Firmenwebsite erstellen-Tipps für Kleinunternehmer/-innen

19. January 2024
Website für Unternehmen erstellen

Inhaltsverzeichnis

Eine Website ist die digitale Visitenkarte deines Unternehmens. In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir dir, wie du am effizientesten eine Website für dein Unternehmen erstellen kannst. Ganz ohne zu Programmieren und extrem schnell! In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir dir, wie du deine Firmenwebsite mit Webnode am effizientesten erstellen kannst.

Warum dein Unternehmen eine Firmenwebsite braucht

Jedes seriöse Unternehmen braucht eine Website, um eine starke, glaubwürdige Online-Präsenz aufzubauen. Untersuchungen zeigen, dass 96 % der potenziellen Kunden/Kundinnen sich online über Unternehmen informieren.

Ohne Internetpräsenz verliert dein Unternehmen die Chance, bei der Online-Suche nach dem von dir angebotenen Produkt oder Dienstleistung “aufzutauchen” und (Neu)kunden/kundinnen bleiben aus. Eine Firmenhomepage gibt deinem Kleinunternehmen mehr Sichtbarkeit und Reichweite.

Website Baukasten finden

Wenn es darum geht einen Website- Baukasten zu finden, stelle sicher, dass dieser, wie Webnode folgendes abdeckt, er:

  • ist benutzerfreundlich, leicht navigierbar und intuitiv zu bedienen.
  • verfügt über anpassbare Vorlagen, die auf deine Ziele abgestimmt sind.
  • läuft auf einer zuverlässigen Plattform.
  • bietet die Möglichkeit für professionelle, individuelle E-Mail-Adressen und Domains.
  • verfügt über integrierte SEO-Tools.
  • ist in Sprachen verfügbar, die du benötigst, um dein Zielpublikum zu erreichen.
  • hat ein gutes Preisleistungsverhältnis.
  • beinhaltet Analysen.
  • ist Smartphone kompatibel.
  • bietet Kundensupport, der dich bei allen Fragen unterstützt.

Erstelle deine Firmenwebsite noch heute!

Website Aufbau für Kleinunternehmen

Jede Website besteht aus 4 Elementen:

  • Hosting: Ist der Webserver, auf dem die Dateien, aus denen deine Website besteht, gespeichert werden.
  • Domain-Name: Entspricht dem Namen deiner Website. Er ermöglicht es Besucher/-innen, den Server, auf dem sich deine Website befindet, leicht zu finden. (z. B. www.meinebusinesswebsite.com)
  • Content Management System (Website-Editor): Es ist ein Werkzeug zur Gestaltung deiner Website und zum Hochladen deiner Inhalte.
  • Professionelle E-Mail: Ermöglicht es dir, deinen Domainnamen in der E-Mail-Adresse zu verwenden, anstelle von Gmail oder anderen ähnlichen Diensten (z. B. info@meinebusinesswebsite.com)

Design und Website Vorlagen

Das Design ist für Kleinunternehmen besonders wichtig, da der erste Eindruck zählt. Websitebesucher/-innen beurteilen dein Unternehmen, nach dem Aussehen und der Struktur deiner Website und danach, wie schnell sie das gefunden haben, wonach sie suchen.

Webnode bietet eine Reihe von vordefinierten, responsiven Website-Vorlagen, die in Kategorien unterteilt sind. Der Vorteil ist, dass diese von professionellen Designern erstellt wurden. Das ist professionelles Know-how, welches du nutzen solltest, um deine Unternehmenswebsite ohne zusätzliche Kosten zu verbessern.

Selbstverständlich kannst du alle Elemente einer Vorlage individuell anpassen und einfach deine Inhalte einfügen. Innerhalb weniger Stunden hast du somit eine voll funktionsfähige Website (ohne Kodierung oder teure Designarbeiten).

Aufbau Homepage

Website Vorlagen sind ein guter Ausgangspunkt für den Aufbau deiner Website Struktur, aber vergiss nicht deine Zielgruppe zu berücksichtigen. Solltest du dir nicht sicher sein, wer deine Zielgruppe ist, kannst du dies im Schritt der Businessplan Erstellung lesen.

Die ideale Struktur sollte in etwa so aussehen:

Aufbau einer Firmenwebsite

Website Struktur

Wichtig innerhalb der Seitenstruktur ist:

  • die Anzahl der Klicks, die erforderlich sind, um die wichtigsten Informationen deiner Website zu erreichen. Als Faustregel gilt: Alle Unterseiten und Bereiche mit weniger als 3 Klicks zu erreichen.
  • weniger als 7 Hauptseiten zu haben. Wenn du Unterkategorien benötigst, gleiche die Anzahl innerhalb jeder Kategorie aus.
  • Je einfacher, desto besser. Nach unten zu scrollen ist leichter, als innerhalb eines komplizierten Menüs zu suchen. Wenn du dich dabei ertappst, Unter-Unterkategorien hinzuzufügen, denkst du zu kompliziert. 😉 

Hauptseiten

Sobald die Struktur klar ist, beginne zu skizzieren, wie die Inhalte auf den wichtigsten Seiten deiner Firmenwebsite platziert werden sollen.

Die Struktur einer einzelnen Seite:

  • Jede Seite hat ein Ziel. Alle Elemente auf der Seite müssen darauf ausgerichtet sein, dass die Besucher dieses Ziel erreichen.
  • Setze die wichtigsten Dinge an den Anfang jeder Seite.
  • Wenn du möchtest, dass der/die Besucher/-in auf dieser Seite etwas tut (ein Formular ausfüllt, auf eine Schaltfläche klickt, etwas kauft etc.), füge einen Button am Anfang als auch am Ende der Seite mit einem klaren Aufruf (call to action) ein.

Inhalt und Multimedia

Dein Website-Ranking basiert auf deinen Inhalt. Er entscheided, ob Besucher/-innen auf einer Firmenwebsite bleiben, oder nach dem ersten Eindruck den Browser Tab schließen.

Je nachdem, was das Ziel deiner Website ist, empfiehlt es sich verschiedene Aspekte hervorheben. Wenn du,

  • deine Kunden/Kundinnen mit Informationen versorgen willst, werden die wichtigsten Inhalte eine kleine Präsentation deiner Produkte oder Dienstleistungen und ein Reservierungsformular bzw. Kontaktformular sein.
  • Neukunden/Neukundinnen gewinnen willst, konzentriere dich auf die Werbung deiner Produkte oder Dienstleistungen Die Art und Weise, wie du diese präsentierst, ist der wichtigste Teil.
  • online verkaufen willst, musst du deinen Produktseiten besondere Aufmerksamkeit schenken. Wir erklären dir im englischsprachigen Artikel bildlich, wie du deine Produkte richtig beschreibst.

Bilder

Fotos und Videos ersetzen deinen Text. Wähle Bilder sorgfältig aus. Verwende professionelle Fotos. Im Webnode Webeditor findest du eine große Sammlung von Fotos, die du kostenlos auf deiner Firmenwebsite verwenden kannst.

Video

Es ist eine hervorragende Möglichkeit, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu präsentieren. Genau wie Bilder braucht es Qualität, um zu beeindrucken.

Auch die Platzierung ist wichtig. Wenn es sich um ein kurzes Video handelt, das dein Unternehmen oder Produkt vorstellt, platziere es oben auf der Seite. Längere Videos mit zusätzlichen Informationen werden besser weiter unten gesetzt. Warum Videoinhalte so wichtig sind, erklären wir dir weiter im folgenden Artikel.

Rechtliches

Seit Mai 2018 ist es notwendig, auf Firmenwebsites die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung einzuhalten. Das bedeutet, dass du deine Besucher/-innen um die Erlaubnis für die Speicherung ihrer Daten bitten musst, wenn sie deine Website besuchen oder ein Formular ausfüllen.

Webnode ermöglicht es eine Cookie-Leiste einzubetten und ein Zustimmungsfeld für Formulare hinzuzufügen. Mehr zu Cookies findest du im folgenden Artikel.

Vergesse nicht, andere Rechtstexte, wie z.B. Verkaufsbedingungen oder Impressum beizufügen. Abgesehen davon, dass dies eine Voraussetzung ist, trägt die bloße Präsenz dieser Inhalte dazu bei, Vertrauen zu schaffen und deine Website DSGVO konform ist.

Wieviel kostet eine Business Website?

Je nachdem, wie du deine Firmen Website gestalten willst, sind die Kosten hierfür sehr unterschiedlich. Zu den festen Kosten, die jährlich anfallen, sind die Domain und die Hosting Plattform. In der Regel kosten Domains wie .com oder .de zwischen 10-30 Euro pro Jahr. Besondere Domains wie zum Beispiel. consulting oder .tech kosten mehr. Preise für Hosting Plattformen variieren zwischen 60-200 Euro pro Jahr.

Jemanden engagieren der deine Website erstellt sind Einmalkosten, wie das:

  • Kundenspezifisches Design, welches zwischen 1500 und 5000 Euro kosten kann.
  • Angepasstes Design, wo eine Vorlage käuflich erworben und dann angepasst wird, kostet zwischen 700 und 1200 Euro.
  • Inhalte, wie Texte und Bilder hinzufügen kostet je nach Umfang der Seiten für z.B. eine Website mit 5 Hauptseiten zwischen 60-500 Euro zusätzlich.

Alles zusammen gerechnet reichen die Erstellungskosten im ersten Jahr von minimal 830 EUR bis zu 5730 EUR, vorausgesetzt die Domain ist keine spezielle Domain.

Webnode bietet einen Websitebaukasten, mit dem du deine Website kostenlos erstellen kannst. Premiumpläne sind von 54 EUR bis 342 EUR pro Jahr verfügbar.

Business Website kostenlos erstellen

Mit Webnode kannst du so viele gratis Websites erstellen und testen wie du magst. Hierbei wird deine Site unter der Subdomain von Webnode, bspw. www.meinewebsite.webnode.com. veröffntlicht.

Eine Website ohne Domain-Namen vermittelt ein eher unprofessionelles Image. Darüber hinaus werden Subdomains im Netz nicht in den Suchergebnissen gefunden, da Google sie als zweitrangig klassifiziert. Mit Webnode kannst du deinen eigenen Domänennamen bereits ab 15 EUR pro Jahr verwenden.

Website für Kleine Unternehmen promoten

Deine Website ist fertig? Deine Arbeit wird spannend.

Aktualisierungen deiner Inhalte und Suchmaschinenoptimierung

Damit du mehr Publikum auf deine Firmenwebsite bringst und somit mehr Kunden/Kundeninnen gewinnst, ist es wichtig hochwertige, relevante Inhalte zu erstellen und diese regelmäßig zu aktualisieren. Der Inhalt sollte immer Schlüsselwörter enthalten und die Fragen deiner Zielgruppe beantworten.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist wichtig, damit potenzielle Kunden/Kundeninnen dich finden. Ein Blog kann dir helfen Expertentipps weiterzugeben und Fragen nach denen gegooglet wird zu beantworten.

Website Analyse

Die regelmäßige Überwachung der Analysen deiner Unternehmenswebsite hilft dir datengestützte Entscheidungen darüber zu treffen, wie du deine Zeit und Energie einsetzen solltest. Zum Beispiel kannst du mit Google Analytics die Anzahl der Besucher deiner Blogbeiträge nachvollziehen, und ob sie auf diesen Seiten viel Zeit verbringen.

Tipp:

Gehe weitere Schritte nach dem Veröffentlichen deiner Unternehmenswebsite durch, damit du schneller online bekannt wirst!

Feedback

Achte auf alle Rückmeldungen, die du von deinen Website-Besuchern/Besucherinnen und Kunden/Kundeninnen erhältst. Anhand dieser Informationen kannst du besser erkennen, wie du deine Seiten benutzerfreundlicher machst, um ein positives Kundenerlebnis zu garantieren.

Werbung

Neben SEO besteht noch die bezahlte Werbung: PPC (Pay-per-Click) um deine Firmenwebsite bekannt zu machen. Während PPC sofortige Ergebnisse liefert, braucht SEO Zeit.

Tipp:

Wenn du das Budget hast, ist es ratsam, mit einer PPC-Kampagne deiner wichtigsten Seiten die “call to actions” haben, zu beginnen, während du an der Suchmaschinenoptimierung deiner Website arbeitest. Auf diese Weise bringst du von Anfang an Traffic auf deine Website.

Soziale Medien können ebenfalls eine wirksame Methode sein, um mehr Besucher auf deine Firmenhomepage zu bringen. Es ist wichtig, das richtige Gleichgewicht zwischen Verkaufs- und Bildungs- oder Unterhaltungsinhalten zu finden, damit du dein Publikum über einen längeren Zeitraum hältst.


Die Erstellung deiner Website für kleine Unternehmen ist ein wichtiger Schritt, um Glaubwürdigkeit zu schaffen, deine Kunden/Kundinnen mit wichtigen Informationen zu versorgen und neue Kunden zu erreichen.

Mit Hilfe der Premium-Pläne von Webnode kannst du deine Website mit essentiellen Funktionen versehen, wie eigene E-Mail Accounts, Mitgliederregistrierungen, erweiterten Formularen und vieles mehr.

Erstelle deine Firmenwebsite