Impressum: Pflichtangaben deiner Website

11. December 2023
Impressumspflicht

Eine Website ohne Impressum, ist so unecht wie ein falscher 50ger. Gib deinen Website- und Online-Shop Besuchern die Gewissheit, dass du und deine Firma wahrhaftig existieren. Wecke Vertrauen mit dem ersten Klick auf deine Homepage.

Verringere die Chancen für Abmahnungen auf null. Wir sagen dir, was in dein Impressum muss.

Was ist ein Impressum?

Es ist eine digitale Visitenkarte, die verpflichtet. Auf einer Website, Online-Shop oder auch Online-Plattform stellt sie sich dem Besucher vor, und birgt für Existenz und Echtheit der Firma oder der Person.

Es funktionert wie ein Ausweis, denn ein Blick auf dein Impressum, lässt deine Website-Besucher, Follower und potenzielle Kunden/innen sofort wissen, womit und mit wen sie es zu tun haben.

Wann braucht man ein Impressum?

Nach dem Medienstaatsvertrag (§ 18 MStv) und dem Telemediengesetz (§5TMG) sind all die verpflichtet ein Impressum zu haben, die journalistisch tätig sind und oder regelmäßig Blogartikel veröffentlichen und/ oder die ihre Website geschäftlich nutzen. Hierzu gehören auch kommerzielle Aktivitäten, wie Werbebanner oder Affiliate-Links, die du auf deine Seiten eingebettet hast.

Hinweis:

Nach dem Herkunftslands Prinzip (§ 3 TMG), musst du auch ein Impressum in deiner Website oder E-Shop haben, wenn du im Ausland lebst.

Ebenso müssen, nach dem Urteilsschluss des Oberlandesgerichtes in Hessen 2013, nicht deutsche Unternehmen, die sich im Ausland auf den deutschen Markt etablieren ein Impressum vorweisen.

Es gilt im Zweifel die Regel: Eines ist besser als Keines

Was muss im Impressum stehen?

Das Impressum ist der Nordstern deiner Website: Klar, eindeutig erkennbar, immer verfügbar.

Man, weiß sofort womit man es zu tun hat. Platziere es eindeutig auf jede deiner Unterseiten als Link in der Fußzeile. Die Impressumsseite selbst kannst du im Menu als einzelne Seite deiner Kontakt-Seite unterordnen.

Impressum Website

Impressum Beispiel (eines fiktiven Frisörsalons)

Folgendes musst du veröffentlichen:

  1. Name (bei Personen sind es Vor- und Nachname, bei Unternehmen der komplette Firmenname, sowie der Name und Vorname derjeneigen die das Unternehmen repräsentieren)
  2. Rechtsform (zum Beispiel GmbH oder AG, e.V.),
  3. Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort),
  4. Kontakt (E-Mail-Adresse und Telefonummer) unter der die Person oder das Unternehmen schnell erreicht werden kann,
  5. Umsatzsteuer- oder Wirtschaftssteuer-Identifikationsnummer (falls vorhanden),
  6. (falls vorhanden) weitere Registernummern, wie die von Handels-, Vereins-, Partnerschafts-, Gesellschafts- oder Genossenschaftsregister.

Diese Angaben sind freiwillig:

Die Nennung der im Zusammenhang stehenden Gesetze, wer für die Angaben verantwortlich ist, und zum Beispiel ob die verantwortlichen Mitglieder eines Vereins sind.

Du kannst ebenfalls einen Impressumsgenerator kostenlos testen.


Ein Impressum ist mit diesen 6 Zutaten schnell erstellt und auf den Seiten deiner Website verlinkt. Gehe sicher und füge es zu deiner Website oder E-Shop hinzu.

Du bist gerade erst dabei deine Firmen-Website zu gestalten, dann lese dir unsere Tipps zur Business Website durch.