Ein E-Commerce-Logo mit Logaster entwerfen: Die besten Logo-Design Tipps

Das Design eines Firmenlogos kann einen positiven oder negativen Effekt auf den geschäftlichen Erfolg Ihres Online-Shops haben. Unternehmen streben danach eine gute Beziehung zum Zielpublikum zu haben und mit einem makellos erstellten Logo ist das möglich. Wenn das Design eines Logos unvorteilhaft ist, dann wird es nicht in der Lage sein die Nachricht des Unternehmens wie gewollt zu vermitteln und dadurch den Erfolg des Unternehmens beeinträchtigen.

Eines der Merkmale von Unternehmen heutzutage ist eine große Abhängigkeit von effektiver Kommunikation mit potentiellen Kunden. Marketingfachleute bemühen sich sicherzustellen, dass Menschen sich auf verschiedene Weise mit dem Unternehmen beschäftigen. Das führt dazu, dass Unternehmer viel Geld in die Erstellung von visuellen Werkzeugen investieren, um potentielle Kunden anzusprechen. Heutzutage dient das Logo nicht länger nur als Geschäftssymbol, anhand dessen man das Unternehmen und seine Produkte und Dienstleistungen identifizieren kann. Ein Logo verfolgt verstärkt das Ziel eine mächtige Firmenidentität zu kreieren. Ein Logo vermittelt die passenden Nachrichten an ein Zielpublikum. Ein exzellent entworfenes und professionell designtes Logo hat einem Unternehmen und Geschäft zahlreiche Vorteile zu bieten.

  1. Seien Sie sich im Klaren, wen Sie ansprechen möchten

Berücksichtigen Sie, bevor Sie das Logo entwerfen, wen Ihre Marke ansprechen soll, den Zielmarkt und die Zielkunden. Finden Sie Ideen und Ideale der Marke heraus und ebenfalls die zukünftigen Erwartungen die Ihre potentiellen Kunden an die Marke haben sollen oder könnten. Es ist wichtig sich über die Markenpersönlichkeit bezüglich der Kommunikation im Klaren zu sein, soll diese Strenge oder Sanftheit assoziieren. Sie sollten vorher herausfinden auf welche Weise die Marke sich auf dem Markt und bei den Kunden etablieren wird. Das Wissen über Ihre Marke wird Ihnen bei der Wahl der Logoelemente helfen.

  1. Das Logo sollte die Persönlichkeit Ihres Unternehmens reflektieren

Sie müssen sicherstellen, dass das Logo in der Lage ist Ihr Unternehmen zu repräsentieren. Die Farben und Bilder des Logos sollten die Produkte und Dienstleistungen Ihres Unternehmens ergänzen und übermitteln. Es ist möglich eine Markenidentität zu erstellen, die dem Unternehmen in einem umkämpften Markt hilft, wenn das Logo in Übereinstimmung mit den Unternehmen ist. Ihre Zielkunden werden somit die von Ihnen kommunizierte Nachricht durch das Design erhalten, welches Ihr Unternehmen und dessen Merkmale repräsentiert.

  1. Gestalten Sie ein einfaches Logo

Professionelle Logo- und Grafikdesigner werden Ihnen dies raten. Die Wichtigkeit eines einfachen Logo-Designs wird von Profis immer betont.  Ein einfaches Logo enthält eine oder zwei Farben, Schriftarten und andere Elemente. Solch ein Logo sollte den Menschen die Nachricht direkt auf den ersten Blick vermitteln. Wenn zu viele Farben und Schriftarten hinzufügt oder komplexe Logo-Formen verwendet werden, dann bekommen die Menschen gemischte Signale vermittelt. Das Logo wirkt verwirrend.

Ein einfaches Logo hat ein unvergessliches Design. Ein Großteil der globalen Unternehmen verwenden so ein Logo als Repräsentation des Unternehmens. Dazu gehören beispielsweise die Logos von Nike, Pepsi, Samsung und Apple. Nicht nur Ihre Logos sollten simpel und konsequent sein, sondern alle Ihre Grafikdesignprodukte, wie z.B. das Design Ihrer Broschüren und das Design Ihrer anderen Produkte. Zahlreiche Unternehmen platzieren ihren Namen auf dem Logo und manche verwenden Illustrationen. Beide Varianten können ziehen die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich. Das Zielpublikum sollte das Design Ihres Logos nachvollziehen können. Vermeiden Sie es komplexe Logos mit zahlreichen Farben oder Schriften oder einem Netz an Linien zu erstellen, die das Design absolut unverständlich machen. Das Logo von Google ist das Einfachste weltweit. Vergessen Sie nicht, dass ein einfaches Design sehr einprägsam ist und im Gedächtnis bleibt. Ihr Publikum braucht keinen „Übersetzer“, um einem zu erklären, wofür das Unternehmen steht und in welchem Geschäftsbereich es tätig ist. Ein einfaches Logo ist somit sehr hilfreich bei der Erstellung einer Markenidentität, weil es für Kunden einfach wird sich an das Unternehmen zu erinnern.

  1. Der Eindruck ist wichtig

Ihr Logo-Design sollte einen bleibenden Eindruck auf den Märkten und bei den Kunden hinterlassen. Die Menschen sollten direkt begeistert sein, wenn sie Ihr Logo sehen. Eine der Rollen eines Logos ist die Kunden immer wieder anzulocken und einen guten zu hinterlassen. Das Logo muss eine gewissen Einzigartigkeit ausstrahlen und sich von den zahlreichen Logos auf dem Markt unterscheiden. Sprich, das Design muss sich von anderen Logos auf dem Markt abheben.

  1. Vorsicht bei der Wahl der Schriftarten

Die Mehrheit der Designer ist oft unvorsichtig bei der Wahl der Schriftarten. Doch Schriften sagen etwas über die Marke und die Persönlichkeit des Unternehmens aus. Zum Beispiel sollte bei einem Unternehmen das sich mit Kinderspielzeugen beschäftigt die Schrift des Logos verspielt und kinderfreundlich sein (Barbie, Lego), da das Zielpublikum Kinder sind. Passen Schrift und die Markenpersönlichkeit zusammenpassen, wird die richtige Nachricht an die potentiellen Kunden vermittelt.

Sie können spezielle Schriftarten für Ihr Logo kreieren. Es gibt kostenlose, hochwertige Schriftarten im Internet, die Sie in Betracht ziehen können. Die Erstellung eines Logos und einer Markenidentität kann durch die passenden Farben stattfinden.

  1. Wählen Sie Ihren Logo-Typ

Eine der besten Logo-Ideen ist, den Firmennamen als wichtigstes Merkmal zu haben. So ein Logo nennt man Firmenschriftzug. Die Logos von RayBan, IBM und Coca-Cola sind typische Beispiele dafür. Wenn Sie einen Firmenschriftzug verwenden, dann werden Ihre Kunden direkt den Firmennamen erkennen. Ihr Marke macht die Werbung und Sie müssen nicht so viel Geld für Werbung für Ihre Produkte und Ihren Service ausgeben. Firmenschriftzüge helfen kleinen Unternehmen, die ein kleines Marketing-Budget haben.

Für das Symbol Ihres Logos werden Sie mehr Geld benötigen, um Ihren Markennamen bekannter zu machen. Ihr Logo könnte aus einer Kombination von Symbol und Firmennamen bestehen. Dadurch werden der Firmenname und die Nachricht des Unternehmens durch das Symbol kommuniziert.

  1. Planen Sie die Verwendung von Farben

Farben sind wichtig für die Kommunikation der Markennachricht. Wenn Sie zum Beispiel rot als Hauptfarbe Ihres Logos verwenden, dann wird das den Leuten vermitteln, dass Ihre Marke durchsetzungsstark, leidenschaftlich und voller Energie ist. Das bedeutet, Sie versuchen Kunden anzusprechen die jung sind. Die Verwendung von blau wird Intelligenz und Zusammengehörigkeitsgefühle hervorheben. Die Mehrheit der sozialen Netzwerke wie Facebook verwenden blau aus diesem Grund. Sie sollten die Verwendung von blau als Hauptfarbe für das Design einer Social-Media-Seite in Erwägung ziehen. Strahlende Farben werden die Aufmerksamkeit von Menschen auf sich ziehen. Solche Farben sollte aber auch etwas über Ihre Markenpersönlichkeit aussagen. Vergessen Sie nicht, dass Farben Emotionen auslösen und dadurch die Nachricht des Logos verstärken können.

  1. Das Logo sollte ohne Farbe beeindruckend aussehen

Bei der Erstellung eines großartigen Logo-Designs sollte Sie auch sicherstellen, dass es in schwarz-weiß genauso beeindruckend wie in Farbe aussieht. Das ist für die Situationen wichtig, in denen das Logo ohne Farbe zu sehen ist. Zum Beispiel auf Dokumenten, gefaxten Dokumenten, in Zeitungswerbungen, auf Büromaterialien und mehr. In typischen Zeitungen wird ein Logo grundsätzlich in schwarz-weiß abgedruckt. Ihr Logo sollte daher die Betrachter der Werbung trotz der fehlenden Farbe beeindrucken können. Sorgen Sie dafür, dass das Logo schon als Skizze gut aussieht, um sicherzustellen, dass es in schwarz-weiß seinen Effekt beibehält. Die meisten Designer glauben, dass ein Logo großartig aussehen wird, wenn es farbig ist. Es sollte aber großartig aussehen, bevor Farben verwendet werden.

  1. Das Logo sollte skalierbar sein

Skalierbarkeit ist eine weitere, wichtige Eigenschaft eines großartigen Logo-Designs. Sie sollten nicht vergessen, dass Ihr Logo in verschiedenen Werbungen erscheinen könnte. Es sollte auf allen Medien gut aussehen. Das bedeutet, dass es auch vergrößert und auf einer Werbetafel beeindruckend aussehen sollte. Das Logo ist ein Fehlschlag, wenn es unproportional wird und manche der Designelemente eigenartig auf der Werbetafel aussehen. Ebenso sollte das Logo sehr sichtbar und klar sein, wenn es auf einer kleineren Oberfläche abgedruckt wird, wie z.B. auf einem Werbeprodukt wie einem Stift.

Dies waren die wichtigsten Punkte die Sie bedenken sollten, wenn Sie Ihr Logo entwerfen möchten. Sie können einen professionellen Grafikdesigner engagieren, um Ihr Logo zu entwerfen oder besser einen Online-Logo-Generator wie Logaster verwenden, um Ihr Logo-Design zu erstellen.

Fazit

Die Erstellung eines großartigen Logo-Designs erfordert detailliertes Wissen über die Marke, die Sie für Ihr Unternehmen erstellen möchten. Das Design des Logos sollte sich von anderen Logos abheben und doch simpel sein, damit die Markenbotschaft klar kommuniziert werden kann. Es sollte vielseitig und skalierbar sein. Es sollten spezifische Schriftarten und Farben verwenden werden, die zur Persönlichkeit der Marke passen.

Vergessen Sie nicht, die Anleitung zum Erstellen eines Online-Shops zu lesen.