Ihren persönlichen Lebenslauf erstellen -Top 5 Empfehlungen

Image of girl with red hair

Weshalb macht Ihr Lebenslauf keinen guten Eindruck? Weil dieser nicht zu Ihrer Marke passt! Lernen Sie wie Sie Ihren Lebenslauf so schreiben, dass Headhunters und Personalleiter ihn nicht ins Altpapier befördern.

Eine Vita für Ihre persönliche Marke kreieren

Ihre Marke ist Ihre Positionierung als Spezialist. Sie zeigt dem Arbeitgeber was und wie viel Wert Sie sind. Ihre berufliche Marke kann als Sammlung von klar strukturierten beruflichen bis persönlichen Vorteilhaften Eigenschaften beschrieben werden.

Auch wenn Ihnen Marken egal sind, Sie haben dennoch eine. Sie selbst! Im Berliner-Raum hat man vor der Eurowende häufig den Ausruf: ”Die is ne Marke!” gebraucht, um zum Ausdruck zu bringen, dass das Mädel einen starken unverfälschten Charakter hat. Es ist die Persönlichkeit, die Sie ausmacht. Die Eigenschaften also, die Ihre Freunde, Kollegen und Ihr Chef nennen, wenn diese Sie für andere Beschreiben würden.

Es geht um Ihre individuelle Note, Ihren Charakter, Ihren Ruf. Wenn Sie daran arbeiten, und dies in einen Lebenslauf präsentieren, wird Ihre Karriere profitieren.

Weshalb ist der klassische Lebenslauf ausgestorben?

Denken Sie an folgende übereifrige Phrasen eines Resümees:

“Ambitioniert aber verantwortungsvoll”

“Ich bin ein Team-Player”

“Organisiert und Ergebnis-orientiert”

“Stress resistent und kooperierend”

Die Antwort ist klar: Solche geschmückten Reden finden sich in fast allen Lebensläufen. Mal ehrlich, Sie haben vielleicht bereits ähnliche Sätze selbst verwendet.

Versetzen Sie sich in den Arbeitgeber und Personalleiter. Wie viele dieser banalen Sätze müssen diesen wohl täglich vor den Augen tanzen? Im Grunde sehen sich alle als der gesuchte Spezialist!

Fakt ist, keine von solchen zurechtgelegten Plattitüden beschreibt Sie wirklich. Sie geben nichts greifbares und genaueres über Sie weiter.

Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre einzigartigen Stärken Ihrem Arbeitgeber unvergesslich vorstellen und dabei die beste Marke in Ihnen fördern.

5 Schrittchen zum außergewöhnlichen Lebenslauf

Branding ist nicht nur für Firmen. Sie müssen Kreativität und Individualität zeigen, um sich von anderen Kandidaten abzuheben. Lesen Sie mehr, um die Werte zu finden, die Sie besonders machen.

1. Sich selbst herausheben: konkrete Ziele erstellen

Füttern Sie den Personalleiter mit mehr Hintergrundwissen. Erklären Sie, weshalb Ihre relevanten Fähigkeiten unerlässlich für die Firma sind. Heben Sie hervor, was Sie besser als die anderen macht.

Legen Sie Klischees ab. Dem zukünftigen Arbeitgeber muss klar werden, wer Sie sind. Er muss verstehen, wo Ihre Stärken liegen und wie er diese einsetzen kann.

2. Scheuen Sie sich nicht vor visuellen Versuchen

Anders sein ist “in”. Lassen Sie den öden, in Times New Roman geschriebenen, Lebenslauf aufblühen, indem Sie Akzente hinzufügen. Dies können nicht nur andere Schriftarten, Einteilungen und Schriftboxen sein, sondern auch ein farbliches Hervorheben von zum Beispiel Linien, Symbolen oder Überschriften.

Ideen:

  • Ein persönliches Logo einbauen. Mit dem Logaster Logo-Service müssen Sie kein Designer sein, um Ihr Logo in kurzer Zeit fertig zu stellen.

  • Farbtupfer sind gewünscht, verwenden Sie aber nicht mehr als 3 verschiedene Nuancen pro Dokument. Der Regenbogen kommt besser auf der Loveparade an.

  • Beim Ausprobieren von Designelementen, verlieren Sie nicht den Überblick und halten das Dokument, anschaulich, klar und lesbar.

3. Demonstrieren Sie Ihre Online-Präsenz

Was Sie auf den Sozialen Medien oder Ihrem Blog posten ist Teil der Selbstidentifizierung. Ihr Arbeitgeber brennt darauf diese Inhalte zu sehen. Es sagt viel mehr über Sie.

Der Inhalt dieser Seiten zeigt, wie Sie mit anderen umgehen und interagieren.

Deshalb darf im Lebenslauf folgendes nicht fehlen:

1) Ein Link zu Ihren online Seiten

Falls Sie einen Blog schreiben, ein Administrator einer Homepage oder Facebook Gruppe sind, die relevant für die ausgeschriebene Stelle sein kann, teilen Sie dies mit.

2) Ein Link zu Ihrem LinkedIn oder Xing Profil.

Wenn Sie in diesen Netzwerken angemeldet sind, frischen Sie Ihr Profil auf und zählen Sie Ihre beruflichen Fähigkeiten und Projekte, an denen Sie gearbeitet haben, auf.

Empfehlungen Ihrer früheren Kollegen und Arbeitgebern, die auf LinkedIn registriert sind, bestätigen Ihre Kompetenzen. Sollten Sie noch keine Rezessionen haben, fragen Sie direkt nach und senden Sie ihnen einfach eine Nachricht über die Plattform.

3) Links zu Facebook und Co.

Es macht Sinn, dann einen Link zu Ihrer Instagram-Seite hinzuzufügen, wenn Sie dort aktiv sind, oder viele Followers haben. Sie müssen aber kein Micro-Influencer sein, und können den Link trotzdem erwähnen, gerade wenn Inhalte sich auf die Arbeit beziehen.

Viele Arbeitgeber führen eine genaue Hintergrundrecherche durch. Stellen Sie also sicher, dass alle Ihre Social Media Seiten frei von Beschimpfungen, anzüglichen Inhalten und Rassismus sind. Aber, dass versteht sich von selbst.

4. Sprechen Sie von Ihren Erfahrungen und von dem, was Sie erreicht haben

Erzählen Sie über Ihren beruflichen Werdegang. Zeigen Sie, wie Sie Ihre Ziele in den variierenden Positionen erreicht haben.

Vermeiden Sie es hierbei sich als “kreativ, ehrgeizig, organisiert, kontaktfreudig, stressresistent” zu bezeichnen. Jeder kann dies schreiben, nicht jeder kann es an Fallbeispielen belegen. Wie könne Sie das tun?

Analysieren Sie Ihre bisherige berufliche Karriere, indem Sie Situationen finden, die Ihre Eigenschaften, wie beispielsweise Ihr kreatives Denken, und Innovationskraft, hervorgekitzelt haben. Notieren Sie sofort, wie diese Eigenschaften dazu beigetragen haben Ihrem Arbeitsumfeld einen Mehrwert zu geben oder ein Problem zu lösen. Sie können hierbei dieses Schema verwenden:

“Beschreibung der Situation” – “Ihre Reaktion, Taten und Entscheidung” – “daraus resultierendes Ergebnis”

Sollten Sie Nachweise für Ihre beruflichen Erfolge haben, nennen Sie diese. Diese könnten zum Beispiel sein:

  • Mitarbeiter des Jahres;
  • Nationale Preise;
  • Förderungen;
  • Indikatoren für Einsparungen oder Arbeitgebergewinne durch Ihre Taten.

5. Alles zusammenfassen

Werfen Sie einen langen und kritischen Blick auf Ihren Lebenslauf. Achten Sie darauf, dass Ihre Leistungen und Beurteilungen im auffälligsten Teil der Seite stehen.

Fügen Sie Ihr persönliches Ziel hinzu.

Überprüfen Sie die Qualität von Layout und Design.

Beispiele eines guten Marken-Lebenslaufs

Es gibt viele frei verfügbare Beispiellebensläufe. Graphicriver.net. stellt diese zur Schau. Wie zum Beispiel einer Vita mit einfachem Design, neutralen Farbschema und eine praktische Unterteilung in thematische Blöcke:

Beispielvita von graphicriver.net

Beispielvita von graphicriver.net

Weitere gute Beispiele finden Sie auf enhancv.com. Das klassische Schwarz-Weiß-Design und Zwischenüberschriften sorgen für eine leichte Orientierung:

Beispiel von enhancv.com

Beispiel von enhancv.com

Was ist ein online Portfolio?

Arbeitgeber verlangen häufig, dass Bewerber im Lebenslauf Beispiele ihrer Arbeit (in Form einer Mappe) beifügen. Online-Portfolios bieten gegenüber gedruckten Materialien zahlreiche Vorteile.

Ein online Portfolio ist leicht zu transportieren und zu öffnen. Darüber hinaus zeigt der Link zum Portfolio, dass der Bewerber modern denkt und mit der digitalen Zeit geht.

Je nach Inhalt und Spezialisierung kann das Portfolio ein Layout-Dokument (z. B. im .pdf-Format), oder eine eigene Homepage sein.

Wie erstelle ich mein online Portfolio?

Wichtige Punkte:

  1. Wählen Sie den für Sie besten Website- Baukasten. Anbieter von sogenannten Content Management Systemen (CMS) haben das Hosting und Domain Namen inclusive.

  2. Struktur ist alles. Die Website sollte kurze Informationen über Sie, knapp beschriebene Arbeitsbeispiele, und eine Liste Ihrer verfügbaren Dienstleistungen enthalten.

  3. Qualität vor Quantität. Wählen Sie nur die besten Arbeiten aus.

  4. Stellen Sie sicher, dass die Website auf Desktop-Geräten, Tablets und Smartphones korrekt funktioniert und zugänglich ist.

  5. Wählen Sie ein minimalistisches Design. Weniger ist mehr.

  6. Vergessen Sie die Optimierung der Website für Suchmaschinen nicht. Fügen Sie relevante Schlüsselwörter zu den Beschreibungen Ihrer Arbeiten hinzu. Füllen Sie die Meta- Beschreibungen und Tags für jede Seite aus, damit alle Ihre Unterseiten online auch gefunden werden.

Zusammenfassung

Förden Sie Ihre persönliche Marke. Konzentrieren Sie sich auf Ihre beruflichen Leistungen und Ziele. Zeigen Sie sich von Ihrer positivsten Seite, damit Arbeitgeber genauso positiv auf Sie reagieren können.

All dies wird Ihnen helfen, einen effektiven Lebenslauf zu erstellen.

Vergessen Sie nicht bei unseren Tipps zur Erstellung Ihrer Unternehmerwebsite vorbeizuschauen.